Körperfett-Rechner – Körperfettanteil und FFMI online berechnen

Wer sich für Fitness und gesunde Ernährung interessiert, stößt früher oder später auf den Begriff Körperfettanteil. Fettgewebe ist ein wichtiger Energiespeicher im menschlichen Körper. Es ist eine Form des Bindegewebes und kommt als weißes und als braunes Fettgewebe im Organismus vor. Das weiße Fettgewebe wird in Isolierfett, Depotfett und Baufett unterteilt. Wie die Namen nahelegen, erfüllt das Körperfett hier Aufgaben wie die Wärmeisolierung des Körpers,Körperfett berechnen, messen die Speicherung von Energie für Zeiten unzureichender Ernährung und den mechanischen Schutz von Gelenken und Organen. Das braune Fettgewebe macht nur einen geringen Prozentsatz dieses Bindegewebes aus. Es kann aktiv Wärme erzeugen und tritt vor allem bei Neugeborenen auf. Im Erwachsenenalter sind nur noch unbedeutende Mengen im menschlichen Körper zu finden.
-Anzeige-

Überschüssige Energie durch hochkalorische Nahrungsaufnahme wandelt der Organismus in Fettgewebe um. Typischerweise lagert es sich an Bauch, Po, Oberschenkeln und Oberarmen ab. Sehr zum Missfallen der betroffenen Personen. Der Fachbegriff Körperfettanteil beschreibt also die Menge des Fettgewebes im Bezug auf das Körpergewicht. Dieser Parameter ist ein exzellenter Maßstab für den Ernährungszustand und für die Beurteilung von Über- oder Untergewicht. Normalwerte für eine 30-jährige Frau sind zum Beispiel 21 bis 33 Prozent, während der Körperfettanteil bei einem gleichaltrigen Mann nur 8 bis 20 Prozent betragen sollte.

Körperfettanteil berechnen

(c) www.BMI-Rechner.net – Berechnung erfolgt ohne Gewähr

-Anzeige-

Wie können Sie nun Ihren Anteil an Körperfett messen?
Der einfachste Weg ist die elektronische Bestimmung mit einer speziell ausgestatteten Körperfettwaage. Die Waage misst die Impedanz (den Widerstand) des Fettgewebes. Ist Ihnen die Anschaffung zu teuer und die Messung zu ungenau, stehen Ihnen weitere Methoden zur Verfügung.

Sie können Ihren Körperfettwert nach der Drei-Falten-Formel von Jackson und Pollock berechnen. Mithilfe einer speziellen Messzange (Caliper) bestimmen Sie die Dicke des Unterhautfettgewebes dreier vorgegebener Hautfalten. Bei Frauen sind das die Trizepsfalte, die Bauchfalte und die Hüftfalte. Männer messen ihre Brustfalte, Bauchfalte und Oberschenkelfalte. Unser Rechner liefert Ihnen in Abhängigkeit von Ihrem Alter den Anteil des Fettgewebes an Ihrem Körper. Schnell und zuverlässig erhalten Sie Auskunft über Ihren Ernährungszustand oder Ihren Trainingserfolg. Die Methode ist besonders geeignet für die Verlaufsbeobachtung.

Welche Formel benutzt der Körperfettanteilsrechner?
Die mathematische Formel hinter unserem Rechner sieht für Männer folgendermaßen aus:

(495 / (1,10938 – (826,7 x 10⁻⁶) x Summe der Faltendicke in mm x (1,6 X 10⁻⁶) x Summe der Faltendicke in mm² – (257,4 x 10⁻⁶) x Alter in Jahren )) – 450 = Fettanteil

Glücklicherweise übernimmt unser Rechner diese Arbeit gerne für Sie!

-Anzeige-

Körperfettanteil berechnen, messen Wie Sie Ihren Anteil an Körperfett reduzieren können
Sind Sie zu dem Schluss gekommen, dass Sie dringend etwas Fett verlieren sollten, gibt es einige Punkte zu beachten. Langfristig wirksam ist eine gesunde Ernährung, um ein Überangebot an Kalorien und ungesunden Fetten zu reduzieren. Bereits vorhandenes Fett verschwindet mit Bewegung! Ein ausgewogenes Training, das sich aus Kraft- und Kardioelementen zusammensetzt, erzielt den größten Erfolg. Wenn Sie Ihre Fettverbrennung auf Hochtouren arbeiten lassen möchten, planen Sie drei- bis fünfmal in der Woche mindestens 30 Minuten Sport ein. Wechseln Sie zum Beispiel zwischen Schwimmen, Radfahren und Laufen ab, kombiniert mit Krafttraining. Gestalten Sie den Ablauf abwechslungsreich. Intervalltraining mit regelmäßigen Sprints zwischendurch verhindert, dass sich der Stoffwechsel an das Training gewöhnt und die Fettverbrennung wieder runterschraubt. Einmal in Monat nutzen Sie am besten unseren Körperfettrechner, um Ihre Fortschritte zu dokumentieren. Viel Erfolg! 

Diese Rechner könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*